Hinweise an die Betreuer

Da wiederholt dieselben Anfragen gestellt werden, noch einmal eine kleine Zusammenfassung der wichtigen Hinweise nach Ankunft auf dem Sportgelände von Harald Fangmann:

1) Turnierunterlagen bis 12:00 Uhr abholen
2) Mannschaftsmeldebogen und Spielerpässe abgeben
3) T-Shirts für die Kinder in Empfang nehmen
4) Genaue Anzahl der Spieler und Betreuer angeben
5) Einmarsch der Mannschaften in ihren Vereinstrikots um 13:00 Uhr
6) Lagebesprechung im 18:00 Uhr im Zelt (Teilnahme Pflicht)
7) Grillen ist nicht erlaubt
8) Wertsachen sicher verstauen, es wird keine Haftung übernommen
9) Besteck und Teller selber in ausreichender Zahl mitbringen
10) Kaffeekannen für das Frühstück selber mitbringen und lesbar beschriften

Tempolimit, damit die Kids freie Fahrt haben OM-Cup 2014: BW Langförden startklar

1200 E-Jugendkicker freuen sich aufs erste Juli-Wochenende. Dann steigt im Mini-Format ihre eigene WM.

VON FRANZ-JOSEF SCHLÖMER

Langförden. Der Countdown für den OM-Cup 2014 läuft immer schneller. Am 12./13. Juli aber müssen die Autofahrer vom Gas gehen, damit 1200 E-Jugendfußballer aus dem Oldenburger Münsterland richtig Gas geben können. Während des Turniers, das in diesem Jahr BW Langförden ausrichtet, herrscht auf der Bundesstraße B 69 neben der Sportanlage auf dem Bomhof ein Tempolimit von 50 km/h. Der Grund ist einleuchtend: Von der B 69 gibt es eine Abfahrt direkt zur Zeltstadt der jungen Fußballer aus den Kreisen Vechta und Cloppenburg. Auf der Fläche von 4,5 Hektar, die der Obsthof Conny Wohlers zur Verfügung stellt, werden direkt an den Fußballplätzen rund 2,5 Hektar für die Zeltstadt freigehalten; auf der Restfläche zu allen Straßen hin befinden sich Parkplätze ausschließlich für die Betreuer und Eltern, die ihre Kinder zum Turnierplatz bringen.

Die Parkplätze für Besucher und Gäste befinden sich exakt auf der anderen Seite des Areals, nämlich auf den Grünflächen vor der Tennishalle. Also dort, wo auch beim Volksfest und Schützenfest die Parkplätze sind. Wichtig: Auf dem Bomhof herrscht eine Einbahnstraßen-Regelung.

Auf der Sportanlage selbst werden die vier großen Rasenplätze für die notwendigen elf E-Jugendfelder benutzt. Der theoretisch mögliche zwölfte Platz wird für den Menschenkicker genutzt. Das normale E-Jugendfeld neben den Tennisplätzen dient als große Freifläche mit einem Aktionsfeld (Hüpfburg, Schachspiel, Tigerenten-Rennen, Wasserspiele). Hier stellen sich auch die Mannschafte zum Einmarsch bei der Eröffnungszeremonie und der Abschlussfeier auf.

Der Empfang der Stadt Vechta steigt in der Tennishalle. Das Festzelt auf dem Vorplatz der Sportanlage wird immer von den Kindern in Beschlag genommen. Abendessen am Samstag, Frühstück und Mittagessen am Sonntag. Und natürlich ein spezielles Highlight am Samstagabend: Auf einer Großbildleinwand läuft dann das Spiel um Platz drei bei der WM in Brasilien. In der Halbzeitpause gegen 22.45 Uhr zündet die Feuerwehr Langförden, die auch die Verkehrsregelungen und Nachtwachen übernimmt, ein Feuerwerk. Vielleicht als Vorfreude auf einen großen Erfolg der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2014.

Quelle: Oldenburgische Volkszeitung vom 30.06.2014

Essensausgabe

Das Verpflegungsteam hat den Plan für die Essensausgabe dem Spielplan angepasst.

OM Essensplan

Ein Klick auf das Bild vergrößert die Darstellung. Ein PDF Dokument gibt es hier.

 

Kontaktdaten für den Zeltaufbau

Sollten Fragen hinsichtlich des Zeltaufbaus vorhanden sein, bitten wir um Rücksprache unter folgender Telefonnummer: 0171/6891184.

Einladung der Stadt Vechta zum Empfang

Alle Vereine des NFV Kreises Vechta haben von der Stadt Vechta eine schriftliche Einladung zum Empfang am Sonntag, den 13. Juli 2014 um 11.00 Uhr in der Tennishalle Langförden nahe der Sportanlagen erhalten. Mit Klaus-Dieter Fischer und einem weiteren zugesagten Vertreter von Werder Bremen konnten prominente Gäste zu einer interessanten Talkrunde gewonnen werden. Außerdem sind wir guter Hoffnung auf weitere Gäste. Wie immer sind auch besonders alle Jugendleiter der Vereine zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. Anmeldungen werden bis zum 04.07.2014 mit Vordruck an Hendrik.Lammers@vechta.de erbeten.

Wir würden uns freuen, wenn alle Vereine und Jugendleiter an dem Empfang teilnehmen könnten und auch auf dem Sportgelände ihre Mannschaften unterstützen würden. Die Trainer und Betreuer und besonders auch die Kinder haben es sich an diesen zwei Tagen verdient und werden es euch danken.

Enladung OM-Cup Langförden

Anmeldung zum Empfang OM-Langförden

Mannschaftsfotos komplett

Alle 112 teilnehmende Mannschaften sind nunmehr mit einem Mannschaftsfoto vertreten.

Spielpläne

Die Spielpläne sind online gestellt und können unter Infos abgerufen. Am Ende einer jeden Leistungsstufe wird eine pdf zum Download des Spielplans angeboten.

Auslosung als Vorbote für „eine tolle Zeit“

BW Langförden bereit für den OM-Cup

Vorschusslorbeeren gab es für die Organisatoren des 16. OM-Cups bei der Auslosung en masse. Auch die sportlichen Favoriten wurden schon ausgemacht. Gespielt wird am 12./13. Juli am Bomhof.

VON STEFFEN BONING

Langförden. Die Wartezeit vor dem offiziellen Beginn der Auslosung des 16. OM-Cups nutzten Patrick Büssing, Johannes Beneke, Malte Lübben und Niklas Busse noch einmal, um ein paar Bälle auf das kleine Tor vor der Langfördener Tennishalle zu bolzen. Während die letzten Gäste in die bunt geschmückte Halle strömten, jagten die vier forschen E-Jugendfuteballer von BW Langförden dem runden Leder hinterher. Eine halbe Stunde später ging es für die vier jungen Kicker dann vom grünen Rasen auf die Bühne der Tennishalle. Ihr Aufgabe jetzt: Das Ziehen der Lose für die 16 Gruppen des OM-Cups. Vor dem traditionellen Prozedere gab es allerdings noch eine Menge Vorschusslorbeeren für die Organisatoren von BW Langförden.

„Langförden hat durch sein jährliches Pfingstturnier insgesamt 34 Jahre Erfahrung mit einer solchen Veranstaltung. Da muss man sich wirklich keinerlei Sorgen machen“, sagte OM-Cup-Motor Harald Fangmann aus Visbek in seinem ErÖffnungs-Statement. Auch die übrigen Redner wie der stellvertretende Landrat Josef Klane („Hier wird nichts schiefgehen“) und Vechtas Bürgermeister Helmut Gels („Hier in Langförden wird nichts dem Zufall überlassen“) geizten nicht mit Lob, für die Blau-Weißen, was Langfördens Vorsitzender Hermann Moormann dankbar aufnahm. „Wir werden ein Turnier der kurzen Wege haben. Unsere rund 300 Helfer werden alles tun, um den Kindern eine tolle Zeit zu bescheren“, erläuterte Moormann. Nach den kurzen Begrüßungsansprachen schritten dann Patrick, Johannes, Malte und Niklas zur Tat. Nachdem Patrick Büssing zunächst das neue OM-Cup-T-Shirt im Deutschland-Look mit einer entsprechenden Deutschland-Fahne präsentiert hatte, ging die mit Spannung erwartete Auslosung endlich los, wobei sich Harald Fangmann jedoch nicht nehmen ließ, seine persönlichen Favoriten auf den OM-Cup-Sieg kundzutun. „SV Bethen, BV Garrel und SV Evenkamp aus dem Kreis Cloppenburg, VfL Oythe und RW Damme aus dem Kreis Vechta“, lautete Fangmanns Prognose, wobei er hinterherschob, „dass beim OM-Cup eher selten die Favoriten gewinnen“. Nichtsdestotrotz gab es nach der Auslosung zwei „Hammergruppen“ zu verkünden. In Gruppe A der Leistungsstufe l treffen mit RW Damme, Frisia Goldenstedt, BV Garrel und dem SC Sternbusch vier starke Kreisligisten aufeinander. Und auch die Gruppe C mit VfL Oythe, Falke Steinfeld, SV Evenkamp und SG Hemmelte/Kneheim hat es in sich. Die vier Jungs von BW Langförden freuten sich derweil auf die Nachbarduelle mit dem TuS Lutten und SC Bakum. Am Ende der Auslosung konnte sich Harald Fangmann dann auch einen kleinen Seitenhieb in Richtung seines Mitstreiters Ewald Thöben nicht verkneifen: „Bei den Turniersiegen steht es 10:5 für den Landkreis Vechta. So langsam muss der Kreis Cloppenburg mal aufholen“, sagte Fangmann.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Auslosung zeigte dann Langfördens Organisationschef Bernd Taske den interessierten Jugendbetreuern die
gesamte Langfördener Sportanlage sowie die vorgesehene Fläche für die Zeltstadt.

„Unser Rasenkompetenzteam mit Reinhold Wempe und Benno Arlinghaus hat ganze Arbeit geleistet. Es ist alles top in Schuss“, meinte Taske. Josef Klane fasste es so zusammen: „Dieser tolle Rasen ist keine Trickserei, der sieht immer so aus.“ Patrick, Johannes, Malte und Niklas konnten und wollten da nicht widersprechen.

Quelle: Oldenburgische Volkszeitung vom 14.06.2014

DSC_0109_01DSC_0139

WM beginnt und in Langförden gibt’s die OM-Cup-Auslosung

Langförden (cb). Das Pfingstturnier für C-Jugendfußballer haben die Organisatoren von BW Langförden mal wieder bravourös gemeistert, aber für den Klub vom Bomhof gibt es keine Pause, das nächste Großereignis steht vor der Tür – der OM-Cup für E-Junioren. Die mittlerweile 16. Auflage des Spektakels für die Fußball-Kreise Vechta und Cloppenburg steigt am 12./13. Juli in Langförden. Und am morgigen Donnerstag {12. )uni), wenn im fernen Brasilien die Weltmeisterschaft eröffnet wird, findet die feierliche Auslosung für den 16. OM-Cup statt. Los geht es um 19.30 Uhr in der Tennishalle Am Bomhof. Neben der Auslosung der diversen Gruppen in den vier Leistungsklassen ist wie in den Vorjahren eine Lagebesprechung und eine Besichtigung der Sportanlage geplant. Für die Betreuer der teilnehmenden Teams also ein wichtiger Termin. Der Countdown für den OM-Cup läuft.

Quelle: Oldenburgische Volkszeitung vom 11.06.2014

Gruppenauslosung

Leistungsstufe I

Gruppe A Gruppe B
Nr. Mannschaft Nr. Mannschaft
1 BV Garrel 1 SV Altenoythe
2 SV Gehlenberg 2 SV Bethen
3 TuS Emstekerfeld 3 FC Lastrup
4 SC Sternbusch 4 BW Ramsloh
5 RW Damme 5 SW Osterfeine
6 SFN Vechta 6 BW Lohne
7 Frisia Goldenstedt 7 TV Dinklage
8 RW Visbek 8 BS Vörden
Gruppe C Gruppe D
Nr. Mannschaft Nr. Mannschaft
1 VfL Löningen 1 SV Höltinghausen
2 SV Evenkamp 2 SV Emstek
3 BV Varrelbusch 3 FC Sedelsberg II
4 SG Hemmelte/Kneheim 4 SV Strücklingen
5 VfL Oythe 5 TuS Lutten
6 TuS Neuenkirchen 6 BW Langförden
7 GW Mühlen 7 Arminia Rechterfeld
8 Falke Steinfeld 8 SW Bakum

weiterlesen »

right_side.php
Stadt VechtaStadt Vechta